Montag, 23. Januar 2017

Jane Arthur - Imperfect Millionaire: Blindes Verlangen

Klappentext:

Der Millionär James Richford ist ein vielseitiger Geschäftsmann. Er ist nicht nur Herr über Richford International Tradings, sondern auch über das Hollywood Hills - dem renommiertesten Bordell in L.A. Einem Ort, an dem seine sexuellen Vorlieben und Phantasien erfüllt werden, ohne Tabus. Doch so sehr James auch den perfekten Sonnyboy verkörpert, meint es das Leben nicht länger gut mit ihm. Mit jedem Tag schwindet sein Augenlicht stärker und er muss einsehen, dass er sein Imperium nicht länger allein führen kann. Mit Diane Miller wird eine verbissene und doch charismatische Geschäftsfrau, die kein Blatt vor den Mund nimmt, Teil seiner Firma. Zum ersten Mal lernt James eine Frau kennen, die sich weder etwas aus seinen Millionen noch aus seinem Charme zu machen scheint. Eine reizvolle Aufgabe für den sonst so draufgängerischen Frauenheld, der weitaus mehr mit seinem Schicksal hadert, als er die Menschen in seinem Umfeld wissen lässt. Wird Diane es schaffen, ihn aus der Dunkelheit zu retten?

Taschenbuch: 346 Seiten
Verlag: Booklover Verlag (15. Januar 2017)
ISBN-10: 394653421X
ISBN-13: 978-3946534211
Print: 9,99€
Ebook: 2,99€, Kindle Abo Nutzer lesen kostenlos


Meine Rezension:
Das Buch ist keine abgeschlossene Story, geplant sind 2 Bände. Nur damit ihr wisst, das es eine Fortsetzung geben wird. 

Nun zur Story, ja es ist wieder ein Millionär und CEO eines großen Unternehmes. ABER, er hat etwas was ihn anders macht. Denn James hat mit einer Erkrankung zu kämpfen, die nicht heilbar ist. Und damit beginnt ein Kampf, um das Licht und das Leben. Denn sich damit abzufinden, nicht nur sein Augenlicht vielleicht ganz zu verlieren sondern auch auf Hilfe angewiesen zu sein. Ist für einen selbstständigen Mann wie James, eine mittelschwere Katastrophe. Das Buch ist gut geschrieben, man lernt die Charaktere schon recht gut kennen. Trotz der 346 Seiten hat man das Gefühl, es könnten noch mehr Seiten sein. Nur um die Story bis hier noch ausführlicher zu Beschreiben. Der Schreibstil ist flüßig, hier und da geht es in der Handlung recht schnell vorran.

Was für mich nicht unbedingt hätte sein müssen, das er auch noch ein Bordell sein eigen nennt. Da wäre es für mein Empfinden ausreichend gewesen, wenn er sich regelmäßig in einem entsprechenden Etablissement einbucht. Die Sexszenen sind allerdings, olala. Da hat die Autorin wahre Fantasie bewiesen. Auf jeden Fall kein Blümchensex. Das ist allerdings eher einen Nebenhandlung. Bisher eher weniger relevant.

Mein Fazit:
Das Buch beinhaltet, Drama & Spannung, Lust & Gefühle, Verlust & Verrat in unterschiedlichen ausprägungen. Das Ende kommt Plötzlich mit einem Cliffhänger der es in Sich hat. Ich bin gespannt, wie sich die Geschichte um James und Diana weiter entwickelt.
Mein Fazit, warten bis Band 2 erschienen ist. 

Eure Jeanette


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen