Donnerstag, 8. Dezember 2016

Bücherexpedition Petra Teske - Blut um Mitternacht

Hallo ihr Lieben

und Herzlich Willkommen zur Bücherexpedition zur "Blut um Mitternacht" - Reihe von Petra Teske.



Ich zeige euch ein kleines bisschen von Claires Entwicklung.
Claire ist eine der Hauptprotagonisten und dazu noch sehr sympatisch.


Zu Beginn der Reihe "Blut um Mitternacht" ist Claire eine gebrochene junge Frau mit eigentlich sehr wenig Selbstbewusstsein. Sie opfert sich auf um Schuldenfrei zu werden, in dem sie zwei Jobs  (Zeitungsauträger/ Kellnerin in einer Bar) hat. beide Jobs sind nur reine Aushilfsjobs, da sie in ihrem Traumjob (Bibliothekarin) bisher nichts gutes gefunden hat. Kümmert sich um ihre Familie (Bruder / Mutter) und ihren Freund (was er eigentlich nie verdient hat).

Sie versucht sich jobmässig zu verbessern, damit es leichter wird. Nachdem es mit dem neuen Job geklappt hat, wird auch ihr Selbstbewusstsein langsam besser / stärker. Sie lernt in diesem ihren große Liebe kennen, durch ihn erfährt sie was wirklich Liebe ist, dass sie sich nicht alles gefallen lassen muss und sie es wert ist, geliebt zu werden. Diese ganzen Dinge kannte sie bisher nicht in der Form, ihr Leben bestand eigentlich immer aus viel Stress / Streit und auch Handgreiflichkeiten.

Sie wird selbstsicherer, bekommt ihr Leben wieder besser inden Griff. Allerdings ist ihr Leben ein einziges auf und ab, was auch immer an Claires Selbstbewusstsein zerrt und sie immer wieder zurück wirft.

Im Laufe ihres Lebens verändert sie sich stark, was auch immer auf ihre Entwicklung eine sehr große Auswirkung hat. Einerseits ist sie stark und wird immer stärker, aber andererseits kann sie sich ihr Leben so nicht vorstellen.

Eines verändert sich in Claires Leben aber nie, sie hat einfach ein sehr großes Herz und sie ist absolut mutig. Ich weiss nicht ob ich in gewissen Situationen ihren Mut gehabt hätte. 


Es gibt natürlich auch ein Gewinnspiel in dieser Expedition, beantwortet einfach meine kleine Frage und ihr habt ein Los für den Lostopf. Wer täglich mitmacht und jede Frage richtig beantwortet, der bekommt natürlich täglich ein Los. Also macht fleissig mit und sammelt, die Gewinne sind wirklich toll!




Gewinnspielfrage:


Was ist Claires Traumjob?


Gewinnspielregeln:

✩ Ihr seit über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland haben.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet 3 Tage nach der letzten Expeditionsstation 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.
Morgen geht es dann hier mit dem Unterschied zwischen Leroy und Julien weiter.
Viel Spaß und viel Glück 

Liebe Grüße eure Bea


Mittwoch, 7. Dezember 2016

Das schwarze Auge Scriptorium - Erzählregeln


Die wichtigsten Fakten:
Verlag: Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH  Scriptorium

Erscheinungsdatum: 

Gebundene Ausgabe: 63 Seiten

PDF

Preis: 14,99€

Autor: Daniel Bartholomae

Mein erster Eindruck:


Ich habe mir als erste die PDF ausgedruckt, die Seitenaufteilung ist so gut strukturiert das ein ausdrucken und abheften wirklich gut gelungen ist. Beim Umblättern sind die Textpassagen sehr gut lesbar.  

Das PDF ist in 8 Kapitel eingeteilt, auch hier gibt es ein Vorwort in dem uns der Autor erläutert was sein Gedanke bei der Erschaffung des Werkes war. Ein kurzer Abschnitt gibt einen Einblick wie das Buch zu lesen ist. 

Kapitel 1 - Auf ins Abenteuer


Hier wird bereits auf den 3 Seiten wird  nun deutlich was mit den Erzählregeln gemeint ist. Man steigt in ein Abenteuer ein, es gibt Spieler und Daniel als Meister. Schnell merkt man, das unter Nutzung der Erzählregeln es eher einen Dialog gleicht. Die Spieler und der Meister sind im Gespräch, was zum teil wirklich amüsant ist. Da es einen guten Einblick gibt, wie so ein Abend tatsächlich ablaufen könnte.

Kapitel 2 - Grundlagen


Was brauch man eigentlich um eine DSA Runde spielen zu können. Na zuallererst mal 2-5 Freunde! Das Kapitel gibt aufschluss darüber was die Spieler benötigen, bzw. was alles wichtig sein könnte:
- Spielmaterial
- Spielablauf
- Eigenschaften ~ ein kurzer Einblick in die 8 Eigenschaften eines jeden Helden
- Fähigkeiten ~ können erst eintreten, wenn der Spieler etwas beschreibt und vorhat es zu tun
- Erschwernisse ~ anders als bei dem DSA, gibt es hier keine Erschwernisse oder Erleichterungen.     
  Entweder man würfelt oder eben nicht
- Marker
- Ausrüstung ~ ein Schwertkämpfer sollte nach Möglichkeit auch über ein Schwert verfügen
- Preisliste ~ es geht doch nichts über die guten alten Rationen, aber die wollen schließlich bezahlt 
  werden.

Kapitel 3 - Fähigkeiten


Ist das Thema im ersten Kapitel nur knapp angerissen, so werden hier die möglichen passiven und aktiven Fähigkeiten umfangreich erläutert. Im Fließtext sind immer wieder kleine Infokästchen, mit aktiv beschriebenen Beispielen. 

Passive Fähigkeiten:
- Glück und Pech haben

- Zustände erhalten
- Golgaris Schwingen hören

Aktive Fähigkeiten:
- Vorbereiten
- Gefahr trotzen
- Überwinden
- Wissen verkünden
- Überreden

Spezialfähigkeiten:
- Lager aufschlagen
- Wache halten
- Vertrauten Wegen folgen
- eine Gefährliche Reise antreten
- Schluss machen (nein damit ist nicht das Schluss machen mit der Ex gemeint)
- Bande knüpfen
- den Glauben anpassen
- Stufe aufsteigen

Nun hat man den Eindruck, das es relativ wenige sind. Besonders dann wenn man sich bereits mit der aktuellen Edition vertraut gemacht hat. Alle Fähigkeiten sind sehr gut da gestellt, ausführliche und verständliche Beschreibungen sind vorhanden. 

Kapitel 4 - Heldenerschaffung


Was mit besonders gut gefällt in diesen Regelwerk, die Heldenerschaffung wird in der Gruppe gemacht. Man kommt zusammen und jeder entscheidet sich für seinen persönlichen Helden, ggf auch angepasst an das bevorstehende Abenteuer. Das Kapitel ist als leichte Hilfe zu verstehen, alles was wichtig ist, findet man auf den Charakterbögen. Diese liegen dem Werk bei, es gibt drei unterschiedliche Heldenbögen: profan, magisch und geweiht
Die Helden sind sehr ausführlich und umfangreich, so das auch ein Neuling gut den Einstieg finden wird.

Kapitel 5 - Meistern


Das Kapitel ist für mich als Neuling auf der Meisterseite sehr interessant. Hier erhält man einen sehr guten Einblick, was der Meister alles meistern muss. Man findet sich in vielen Rollen wieder, um den Spieleabend spannend, interessant und abenteuerreich zu gestalten. Hier erhält der Meister das Handwerkszeug, das seine Spieler wiederkommen wollen. Denn das Abenteuer ist nur der Anfang. Es wird auch hier deutlich, das gerade wenn man die Erzählregeln nutzt: 
- das Spiel lebt vom Dialog: stelle Fragen als Meister und nutze die Antworten der Spieler
- Sprich mit den Helden, nicht mit den Spielern
- lass die Helden wissen das ihre Erfolge oder Niederlagen beachtet werden
- nutze deine Möglichkeiten, von Gegenständen oder Örtlichkeiten

Es gibt verschiedene Spielzüge, weiche und harte. Der Abschnitt gibt dem Meister noch mehr Handwerkszeug, um das Spiel zu beleben.

Kapitel 6 - Abenteuer


Hier möchte ich den ersten Satz zitieren: Abenteuer sind wie ein Foliant voller geheimem Meister-Wissen.

Was macht ein Abenteuer zum selbigen, neben den schönen Dingen sind es vor allem die Gefahren auf die die Helden treffen. Was wäre ein Abenteuer ohne eine Gruppe wütender Orks. Als Meister ist es die Aufgabe die Szenen zu gestalten, diese geben den Helden den Rahmen vor. Ist im Abschnitt davor noch ganz allgemein von dem Aufbau eines Abenteuer geschrieben. Geht es nun ins Detail!
Neben den Szenen sind die Hindernisse ein besonders Merkmal. Angefangen bei Dingen oder Gegnern die sich den Helden in den Weg stellen. Für ein gelungenes Abenteuer gilt es bestimmte Kernfragen zu klären. In diesem Fall werden drei genannt, ich denke das es als Vorgabe für den Anfang eine gute Anzahl ist. Bei Erfahrenden Helden, kann man diese ggf. erhöhen oder den Schwierigkeitsgrad einfach steigen lassen. Sind alle Fragen, Aufgaben die offen im Abenteuer waren geklärt so kommt man zum Abschluss der Spielrunde. Dies bietet dann nochmal die Möglichkeit sich aktive auszutauschen, was war gut, was könnte besser gemacht werden oder was ging gar nicht.


Kapitel 7 - Karten


Hier geht es nicht ausschließlich um Landkarten. Es können auch Beziehungsgeflecht aufgezeichnet sein, oder Orte. Wichtig dabei, die Karten nicht bis ins kleinste Detail zu befüllen. Als Meister ist es immer Sinnvoll eine Kopie von den Karten die den Helden zu Verfügung stehen zu haben. Warum, damit man sich Notizen machen kann. Ggf die Karten anzupassen, wenn neue Gebiete oder ähnliches entdeckt werden.  Das Kapitel gibt viele Ideen an die Hand was auf diesen Karten, egal ob von einem Land, Ort oder Haus, enthalten sein könnte.  Unterteilt ist das Kapitel für Land- und Ortskarten und den Beziehungskarten.

Kapitel 8 - Ideen


Das Kapitel gibt Anregungen für Gefahren und Hindernissen jeglicher Art wieder. Auf 7 Seiten werden Ideen für die verschiedenen Arten von Gefahren und Hindernissen aufgezeigt.
Ich möchte Euch ein paar dazu nennen:


GEFAHREN:
- wilde Gefahren

- natürliche Gefahren

HINDERNISSE:
- Rätsel

- Kriegsoger
- Fallgrube

Kapitel 8 - Index und Anhang

Neben dem bekannten Index aus Rollenspielwerken, findet der Meister und Held hier die Heldenbögen und nochmals Beschreibungen zu Fähigkeiten.
Diese sind als tatsächlicher Anhang auch so zu sehen, da das Seitenverhältnis nicht zum einbinden gedacht ist. Was ich nicht als schlimmer erachte, da man mit diesen Bögen spielen will.

Heldenbögen, was gibt es alles:

Provan:
- die Kriegerin

- die Jägerin
- die Streunerin
- die Handwerkerin
- die Gelehrte

Geweiht:
- die Geweihte


Magisch:
- die Hexe
- die Magierin

Es gibt im Anhang eine Übersicht zu Zaubersprüchen, mit den Graden 1 - 7.
und eine Übersicht der Fähigkeiten, als letztes noch eine Referenz für den Meister.

Mein Fazit:


Das Regelwerk macht einen soliden Eindruck, die Beschreibungen lassen einen leichten Einstieg in die Art des Spiels zu. Der Aufbau und die Art ist sehr gut durchdacht und ist in sich schlüssig. Für mich als Anfänger im Meisterbereich, empfinde ich die Erzählregeln als kompaktes Werk was es mir leichter macht dein Einstieg zu finden. Ich für meinen Teil werde es in Verbindung mit dem bestehenden DSA nutzen. Einzige Anmerkung, das Kapitel 1 hätte ich für mein Empfinden ans Ende gesetzt. Warum, weil der Leser dann einen Eindruck von dem Aufbau hat, und noch besser in dem Beispielabenteuer  versteht was gemeint ist. Aber das nur am Rande. Für mich sind die Erzählregeln ein gelungenes Werk, das ich nutzen werden.

An dieser Stelle möchte ich mich beim Autor bedanken, das ich die PDF als Rezensionsexemplar erhalten habe. Das hat keinerlei Auswirkung auf meine Meinung oder Bewertung.

Eure Jeanette


Zoe M. Lynwood - NY Millionaires Club - Mason


Klappentext:

***Eine turbulente Novelle, mit ganz viel Humor und Herz ca. 130 Normseiten***

Um die internationalen Geschäfte für das Modeimperium Quepy zu regeln, jettet Mason Krump um die halbe Welt. Bei einem Flug nach Mailand trifft er auf Stewardess Kim, die ihm in einer äußerst prekären Situation selbstlos aus der Patsche hilft und damit sogar ihren Job aufs Spiel setzt. Zum Dank nimmt Mason seine Retterin mit zur Fashion Week und Kim lernt dort den Glamour der Laufstegwelt kennen. Der exzentrische Modedesigner Ryland, der in Mailand seine neue Kollektion präsentiert, ist sofort angetan von der Naturschönheit. Er ist sich sicher: Kim gehört auf den Laufsteg! 
Mason sieht das allerdings völlig anders und bringt Kim mit seinen ungeschönten Ansichten über die Modebranche ziemlich durcheinander. Für welchen Weg wird sie sich am Ende entscheiden?

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 115 Seiten
ASIN: B01MQSSSR2
Ebook: 0,99€, Kindle Abo Nutzer lesen kostenlos

Der Link zum Ebook: NY Millionaires Club - Mason

Meine Rezension:

Ein wiedersehen mit Mason aus dem Millionaires Club. Dieses mal verschlägt uns die Kurzgeschichte nach Italien, Zoe M. Lynwood besser bekannt als Isabella Muhr hat Mason leben eingehaucht. 

Beim lesen findet man sich plötzlich in Mailand wieder, bei der Fashion Week. Mason trifft auf einen ruhen Diamanten Namens Kim und dann nimmt die Geschichte ihren lauf. Mason Krump eigentlich wohl eher ein Womanizer als der Beziehungstyp, stellt fest das es noch mehr gibt im Leben... Als ein Blowjob über den Wolken ;)

Das Buch beinhaltet Gefühle, Liebe und prickelnde Erotik

Die 4 Geschichte, die dritte Autorin, dennoch ist es harmonisch. Die Geschichten sind einzeln lesbar, zusammen ergeben sie aber das große Ganze...

Von mir bekommt MASON die Lese- und Kaufempfehlung. Auch hier wird es wieder diese Sonderausgaben geben.


Eure Jeanette

Dienstag, 6. Dezember 2016

Lisa Torberg - Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.

Klappentext:

„Catch the Millionaire“ des London Chronicle stellt die Medienwelt auf den Kopf: Millionäre versuchen auf diese spektakuläre Weise die Frau fürs Leben zu finden – und ausgerechnet Gillian, 24, etwas zu klein, etwas zu rund, wird mit der Leitung des Projekts betraut. Freudig stürzt sie sich in die Aufgabe, doch schon ihr erster „Fall“, der schottische Millionär Kyle MacLeary, bringt sie mit seinem Wunsch nach einem „intelligenten Topmodel“ und seiner unausstehlichen Art zur Weißglut. Und auch sonst läuft nichts wie es soll. Ihr Nachbar ist der heiße Bad Boy Jayson, der ihre Sinne verwirrt. Als Gillian dann auch noch ein neuer Chef vor die Nase gesetzt wird, kann sie ihren Augen nicht trauen …

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 204 Seiten
ASIN: B01MXFSB0P
Print: 8,90€
Ebook: 2,99€, Kindle Abo Nutzer lesen kostenlos

Der Link zum Ebook: Catch the Millionaire

Meine Rezension:


Ich habe das Buch bei einem Gewinnspiel gewonnen und die Autorin Lisa Torberg hat es mir gesandt. Dafür nochmal ein dickes Danke, das hat keine Auswirkung auf meine Meinung zum Buch. 

Als ich das Buch anfing zu lesen, dachte ich zuerst es geht um Gillian. Doch im laufe der Geschichte wird klar, das es eigentlich eine Nebenhandlung ist. Oder doch nicht....
Eigentlich sind das zwei Geschichten in einem Buch, zwischendurch bin ich immer wieder am überlegen gewesen welche Geschichte mich mehr interessiert. Ich kann es wirklich nicht sagen, beide sind gut ausgebaut und miteinander so verknüpft das es eine harmonische Geschichte ergibt. Mit viel Humor werden dazu noch einige Klischees bedient, ich sag dazu nur Magermodel...

Was mich wirklich noch brennend interessieren würde, ob es weitere Bücher rund um Gillian geben wird?!

Eine tolle Geschichte für zwischendurch. Mit 204 Seiten schnell gelesen, wenn es mal wieder länger dauert... von mir bekommt das Buch eine Leseempfehlung.

Eure Jeanette

Eva Rinke - One way ticket nach Dublin: Start in ein neues Leben


Klappentext:

» Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal« v. Talmuds Lehre, Sammlungen der Gesetze und religiösen Überlieferung des Judentums nach der Babylonischen Gefangenschaft, Quelle Aphorismen

Ich hatte einmal eine ganz genaue Vorstellung vom Leben und doch kam alles ganz anders! 
Das Leben ist eben nicht planbar, es hat seine Höhen und Tiefen und lässt uns so manches Mal verzweifeln. Doch habe ich nie den Mut aufgegeben und mich, auch wenn es noch so ausweglos schien, aus dem Loch wieder herausgezogen. 
Am Ende hat es sich ausgezahlt. 
In meinem Buch schildere ich die einzige Möglichkeit, die ich für uns sah: ein neues Zuhause in Irland aufzubauen. Ein Herausforderung, die über alle Maßen Kraft und Ausdauer kostete. Mit Zweifeln und Schicksalsschlägen aber auch unbeschreiblichen Glücksmomenten behaftet. 
Begleitet mich einfach ein Stück in mein neues Leben und lasst euch ermutigen, dass es immer einen Weg gibt, den es sich zu gehen lohnt – auch wenn es noch so aussichtslos scheint. Die Rechnung kommt zum Schluss – und sie ging auf!


Seitenzahl der Print-Ausgabe: 67 Seiten
ASIN: B01N2QL6S2
Ebook: 1,99€, Kindle Abo Nutzer lesen kostenlos

Der Link zum Ebook: One way ticket nach Dublin: Start in ein neues Leben


Meine Rezension:

Ich durfte das Buch bereits Test- & Vorablesen, danke dafür an Eva Rinke. Das du mich hast teilhaben lassen, an deiner und Eurer Geschichte.

Viele Menschen reizt der Gedanke in ein anderes Land auszuwandern, manche wagen den großen Schritt aus den Unterschiedlichsten Gründen. Es gibt Menschen die bereiten sich gut darauf vor, es gibt andere die blauäugig in das ganze aufbrechen.

Eva Rinke lässt den Leser teilhaben an diesem großen Schritt. Das Buch berührt den Leser, lässt den Leser mitfiebern auf diesem Weg. Zeigt die Höhen und die Tiefen, was es bedeutet in einem fremden Land einen Neubeginn zu starten. Man merkt das die Autorin aus Erfahrung schreibt, das macht das Buch authentisch und die Geschichte ist dadurch noch besser geworden. Es setzt aber auch ein Zeichen, ein Satz von Eva Rinke war: "man kann nicht einfach Auswandern und erwarten das alle Dokumente in Deutsch sind." Das finde ich gut!
Während man das Buch liest, wird deutlich das nicht alles so einfach ist. Man muss schon was dafür tun. Nicht nur Entbehrungen sondern auch sich ganz neu zu orientieren. Das Leben neu auszurichten, gerade wenn man Familie hat und diese nachkommen wird.

Mit hat das Buch deswegen so gut gefallen, weil es eine Lebensgeschichte ist. Weil man als Leser merkt, das nicht alles schön und einfach ist. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung

Eure Jeanette